Zur Homepage

Flugblätter und Plakate


Ostermarsch 2006

Plakat im A4-Format

Der gemeinsame traditionelle Ostermarsch findet 2006 in Wiesbaden statt. Wann: Karsamstag, 15. April 2006 Wo: Auftaktkundgebung: 10.30 h Hauptbahnhof Wiesbaden Ende: Abschlusskundgebung: Schlossplatz Der Ostermarsch wird organisiert von der Ostermarschinitiative Mainz-Wiesbaden.
Ostermarschaufruf

Infoblätter


Friedlicht

Das Informationsblatt der DFG-VK Mainz

in Zusammenarbeit mit DFG-VK Wiesbaden und DFG-VK Hessen

Das Friedlicht ist ein unregelmäßig erscheinendes Publikationsblatt der DFG-VK Mainz zu unter schiedlichen friedenspolitischen Themen. In Zukunft ist geplant das Friedlicht regelmäßig auch als PDF-Datei zum Download anzubieten.

Friedlicht Nr. 50 (März 2006)

25 Jahre - 50 Ausgaben!

Aus dem Inhalt

  • Eritrea: Frieden braucht Menschenrechte
  • Schlechte und gute Traditionen
  • Fußball und Bundeswehr
  • "Friedlicht": 50 Ausgaben - 25 Jahre

Und natürlich wieder Veranstaltungshinweise, das Radioprogramm der Medieninitiative Radio Quer, Adressen der DFG-VK in Hessen und Rheinland-Palz ...

Friedlicht Nr. 49

Friedlicht Nr. 49 (Apr. 2005)

Aus dem Inhalt

  • Frauen in der Friedensbewegung von Bertha von Suttner bis heute
  • Buchvorstellung: "Krieg ist der Mord auf Kommando"
  • Türkei: Kriegsdienstverweigerer inhaftiert: Freiheit für Mehmet Tarhan!
  • Die Tyrannei, die Freiheit und der Krieg
Friedlicht Nr. 49

Friedlicht Nr. 48 (Feb. 2005)

Aus dem Inhalt

  • Das andere Afrika - Einladung zur Veranstaltung
  • Rede von Dave Carson, Golfkriegsveteran bei der Demo "Not welcome, Mr. Bush"
  • Rede von Uta Binz, DFG-VK Mainz bei der Demo "Not welcome, Mr. Bush"
  • Condoleezza Rice in Luxemburg - Protest gegen die Kriegspolitik
  • Zehn Minuten Rosenmontagszug
  • Termine, Links, Cartoons ...
Friedlicht Nr. 48

Friedlicht Nr. 47 (Nov. 2004)

Aus dem Inhalt

  • 1. Dezember: Internationaler Tag der Gefangenen für den Frieden, Schwerpunkt Finnland
  • Veranstaltungshinweis: Kleinwaffen
  • Gegen den Hartz-IV-Arbeitsdienst
  • Karriereberatung bei der Bundeswehr
  • Gedenktage, Gedenkstätten, Erinnerungen... brauchen wir sie, wem nützen sie?
  • Termine, Links, Cartoons ...
Friedlicht Nr. 47

Audio


Krieg gegen Iran?

Reisebericht und Hintergründe zum Atomkonflikt

mit Clemens Ronnefeldt, Versöhnungsbund-Referent für Friedensfragen

Am 26. April 2006 fand die Veranstaltung mit Clemens Ronnefeldt (Versöhnungsbund) statt.

Ein Mitschnitt der Veranstaltung wurde von der Medieninitiative Radio Quer gesendet. Die Radiosendung gibt es jetzt auch online beim Bund freier Radios:

Teil 1 (ca. 30 MB, 1 Stunde)
Teil 2 (ca. 30 MB, 1 Stunde)

Die Waffen nieder!

100 Jahre Friedensnobelpreis Bertha von Suttner

Bertha von Suttner erhielt 1905 als erste Frau den Friedensnobelpreis. Durch ihre Freundschaft mit Alfred Nobel hat sie wahrscheinlich einen großen Anteil daran, dass es den Friedensnobelpreis überhaupt gibt.

Bertha von Suttner schenkte 1889 ihren Roman "Die Waffen nieder!" der Friedensbewegung.

Der Roman ist ein eindrucksvolles Plädoyer für den Pazifissmus, ein wichtiges Zeitdokument und nach wie vor lesenswert. Wir stellen ihren großen Roman und das Leben von Bertha von Suttner vor.

Radiosendung als MP3 bei freie-radios.net (MP3, ca. 30 MB)

Das Hörbuch, kann jetzt auch an Infoständen als CD erworben werden:

     

"Krieg ist der Mord auf Kommando"

Ein Veranstaltungsmitschnitt von der Medieninitiative Radio Quer

Die Veranstaltung fand während der Mainzer Minipressenmesse 2005 statt.

Bürgerliche und anarchistische Friedenskonzepte im Vergleich

siehe auch "Buchvorstellung: Krieg ist der Mord auf Kommando"

Buchvorstellung: "Krieg ist der Mord auf Kommando" als MP3

"Schöner feiern ohne Militärverherrlichung"

Von der Demo in Nierstein am 24.9.2005

Am 24. und 25. September fand in Nierstein ein deutsch-amerikanisches Freundschaftsfest statt. Im Rahmen dieses Festes wurden u.a. ein Black-Hawk-Hubschauber ausgestellt, eine Modenschau "Uniformen im Wandel der Zeit" fand statt und vieles mehr. So verkam das Freundschaftsfest zu einer militärischen Werbeveranstaltung.

Aus diesem Anlass riefen einige Gruppen zu einer Demonstration gegen die militärische Ausgestaltung dieses Festes auf. Hier findet Ihr drei Redebeiträge und ein Interview von der Demo.

Rede von Tina Kemler (DFG-VK Mainz) als MP3

Rede von Tobias Pflüger (DFG-VK, IMI, MdEP) als MP3

Rede von David Carson (Military Counseling Network, Connection e.V.) als MP3

Interview mit einem der auszog um Luftballons zu verschenken als MP3

Friederikes Wi(e)dersprüche bei Freie-Radios.net

Politische Randbemerkungen zu aktuellen Friedens-Themen

"Friederikes Wi(e)dersprüche" sind kurze Sketche zu friedenspolitischen Themen. Die Gespräche könnten auch als pazifistische Glosse bezeichnet werden.

Einmal im Monat soll dieses Gespräch friedenspolitisch brisante Themen möglichst vielen Menschen nahe bringen. Es ist aktuell, informativ und unterhaltsam und stellt politische Zusammenhänge dar.

Da ist Friederike, die immer gut informiert ist und die eine ganz klare Meinung zum Militär und Krieg hat: "Militär gehört abgeschafft!". Und da ist Anton, der manchmal dumme Fragen stellt, aber auch friedensbewegt ist - er weiß aber nicht so gut bescheid. Auf die UN läßt Anton nichts kommen. Manchmal spricht er mit seinem Freund, dem Franz, über Friedensthemen: hat Franz wieder einmal übertrieben?

Die Serie startete im Juni 2002 und wird monatlich in der Radiosendung "Pazifissimus" ausgestrahlt.

Die Sketche sind jetzt bei www.freie-radios.net verfügbar.

Übersichtsseite über alle "Friederikes Wi(e)dersprüche" bei Freie-Radios.net

Die aktuellsten Folgen von "Friederikes Wi(e)dersprüche" sind in besser Qualität und in Stereo zum Monatsende hier verfügbar.

Interview mit Tobias Pflüger

In der Radiosendung "Frieden, Freiheit, Menschenrechte" vom 2.7.2004 der Medieninitiative Radio Quer

Vielen Dank an Medieninitiative Radio Quer e.V.!

Tobias Pflüger stellt sich und seine Arbeit vor. Er arbeitet bei der Informationsstelle Militarisierung (www.imi-online.de).

Er stellt das "In welcher Verfassung ist Europa" (siehe unter Bücher) vor.

Tobias Pflüger stellt die Gremien der EU vor und nimmt Stellung zur Bedeutung der geplanten EU-Verfassung und erläutert einige kritische Punkte der EU-Verfassung. Da die EU-Verfassung über dem Grundgesetz angesiedelt sind, würde diese einige uns wichtige Punkte des Grundgesetz aushebeln.

Tobias Pflüger kandidiert für das EU-Parlament auf der Liste der PDS als parteiloser Kandidat (die Diskussion über seine Kandidatur und dem Umgang der DFG-VK damit finden Sie hier). Er stellt seine Motivation für seine Kandidatur vor.

Die EU-Verfassung wird erst 2009 zur Ratifizierung vorgelegt. Er sieht noch realistische Möglichkeiten, diese bis dahin in der jetzigen Form zu verhindern.

Das Interview zum Download bei www.freie-radios.net

Das Interview dauert ca. 26 Minuten.

Rede von Markus Pflüger

Kundgebung in Landstuhl beim Protestmarsch nach Ramstein am 20.3.2004

Vielen Dank an Medieninitiative Radio Quer e.V.!

"Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

Ich spreche für die AG Frieden Trier als Vertreter der regionalen Friedensorganisation um Trier und damit auch für die Gruppen, die gegen den Kriegsflughafen Spangdahlem in der Eifel kämpfen - die Schwester-Airbase von Ramstein..."

Das Manuskript der Rede finden Sie hier.

Die Rede zum Download bei www.freie-radios.net

Pazifissimus

Die Radiosendung der DFG-VK Mainz

Pazifissimus wird von uns jeden Monat produziert.

Zu hören ist Pazifissimus auf der Wiesbadener Lokalfrequenz 92,5 MHz (Radio Rheinwelle) jeweils am ersten und am zweiten Mittwoch im Monat um 16.00 Uhr. Radio Rheinwelle kann in großen Teilen von Wiesbaden und in einigen Teilen von Mainz empfangen werden.

Die DFG-VK Mainz produziert Pazifissimus unter dem Dach der Medieninitative Mainz/Wiesbaden Radio Quer e.V.

Die Qualität der Datei ist nicht besonders gut, da sie über Antenne empfangen wurde und zudem aus Speicherplatzgründen sehr komprimiert wurde.

Pazifissimus von Oktober 2004

Pazifissimus von November 2004

Pazifissimus von Dezember 2004

Videos


Film

BLEISTIFT STATT WAFFE

"Menschenleben auszulöschen, hat keinen Platz in meinem Leben"

Ein Film über den türkisch-kurdischen Kriegsdienstverweigerer Turgay Coşkun

produziert von Quer TV Mainz
in Zusammenarbeit mit der DFG-VK Mainz

Der Film entstand anlässlich der Veranstaltung mit Turgay Coşkun am 26. November 2003 im Interkulturellen Zentrum in Mainz und Der Film wurde dreimal im Offenen Kanal Mainz ausgestrahlt.

Bei dieser und einigen anderen Veranstaltungen berichtete er über die Gründe, warum er den Militärdienst in der Türkei ablehnt und geflohen ist.

Turgay Coşkun ist 24 Jahre alt und stammt aus einer kurdisch-alevitischen Familie. Im August 2002 und im Oktober 2003 hat er bei öffentlichen Verweigerungsaktionen in Frankfurt seine Kriegsdienstverweigerung erklärt. Sein Antrag auf Asyl in Deutschland hatte zunächst keinen Erfolg.

Der zehnminütige Film ist als Video für 10 Euro erhältlich.
Bestellungen an Quer TV: quertv@yahoo.de

Bücher


In welcher Verfassung ist Europa?

Europäische Union: Militarisierung und Flüchtlingsabwehr

Rudi Friedrich, Tobias Pflüger (Hrsg.)

121 Seiten, Paperback, 9 Euro, ISBN: 3-931786-37-4

Mit den Beiträgen in diesem Buch machen die Autorinnen und Autoren deutlich, dass die Europäische Union tatsächlich eine umfangreiche Abschottungs- und Militärpolitik entwickelt, die mit der Verfassung legitimiert werden soll. Diese Politik zielt darauf, schon an den Außengrenzen der Union die Einreise von Schutz suchenden Flüchtlingen zu verhindern. Sie setzt darauf, dass europäische Militär in Zukunft weltweit die Interessen der Europäischen Union "verteidigt".

Bezug über den Buchhandel oder über die DFG-VK Mainz (z.B. auch an Infoständen).

Salam oder Dschihad?

Islam und Islamismus aus friedenspolitischer Perspektive

Clara und Paul Reinsdorf (Hrsg.)

174 Seiten, Paperback, 12 Euro, ISBN: 3-92710-46-0

Der Band versammelt Beiträge zu einem Seminar des hessischen Landesverbandes der DFG-VK. Die Autoren thematisieren die Kritik am Islam und an seinen Voraussetzungen für antimodernistische Strömungen. Gleichzeitig setzen sie sich mit deren Einschränkungen durch eine europäisch geprägte, von Feindbildern bestimmte Sicht auseinander.

Bezug über den Buchhandel oder über die DFG-VK Mainz (z.B. auch an Infoständen).

Uta Binz: "Friedenspapst Johanna"

Theaterstück

42 Seiten, Paperback, 6,40 Euro, ISBN: 3-8267-5460-3

Was will Johanna, die als Mann verkleidet zum Papst gewählt worden ist, bewirken? Das Stück problematisiert und sucht Antworten auf ein geheimnisvolles Leben. Am Ende ahnt der Leser, warum die Existenz einer Päpstin heute bestritten wird.

Bestellbar über jede gute Buchhandlung oder den Verlag (Weimarer Schillerpresse, Hanauer Landstr. 338, 60314 Frankfurt/Main)

Uta Binz ist aktiv in der DFG-VK Mainz.